LOVOO im großen Singlebörsen Test

Aus Erfahrung können wir sagen, dass bei LOVOO vor allem Singles zwischen 18 bis 35 Jahren auf der Suche nach der großen Liebe aufeinander treffen. Allein die Optik der Singlebörse und Dating-App signalisiert ganz deutlich, dass es hier um ein junges Publikum geht. Rund 8 Millionen Mitglieder sprechen dabei für sich. So viele junge Singles flirten sonst kaum irgendwo miteinander. Allerdings hat unser Test ebenso gezeigt, dass sich aufgrund der niedrigen Kosten leider auch recht viele Fake-Profile bei dieser Plattform tummeln. Unsere Erfahrungen haben also bestätigt, dass die Singles dort beim Flirten besondere Vorsicht walten lassen sollten. Für einen lockeren, ungezwungenen Flirt handelt es sich jedoch um die ideale Plattform. Unser detaillierter Testbericht soll also verraten, welche Singles sich bei dem Portal besonders gut aufgehoben fühlen werden und dort auf ihren Traumpartner hoffen dürfen.

Wissenswerte Hintergrundinformationen zu der Singlebörse

Bei LOVOO handelt es sich um eine Art soziales Netzwerk für Singles, bei dem die Flirtwilligen vor allem über die App des Anbieters kommunizieren. Schon seit Oktober 2011 ist die LOVOO GmbH der Betreiber des Portals, was sich vor allem auf die standortbezogenen Daten der Nutzer bezieht. Bei der Singlebörse können die Mitglieder über die App also Singles in ihrer unmittelbaren Umgebung kennenlernen. Die App steht sowohl für Android als auch für iOS zur Verfügung und kann wahlweise im Amazon App Shop, Google Play oder Apple App Store heruntergeladen werden. Das Unternehmen, welches in Dresden ansässig ist, beschäftigt dort rund 170 Mitarbeiter. Ursprünglich war das Portal übrigens unter dem Namen „Kiss2go“ bekannt, der sich jedoch nicht durchsetzen konnte, da der Radiosender Kiss FM aus Berlin dem Unternehmen eine Verletzung seiner Markenrechte vorwarf. Also wurde der Konzern binnen nur 20 Tagen in LOVOO umbenannt. Ähnlichkeiten zu der aus den USA stammenden Dating-App Tinder sind übrigens nicht von der Hand zu weisen. Als Teilnehmer im „Silicon Valley Accelerator Program“ bereitet sich das Unternehmen auf seine Internationalisierung mit dem Zielmarkt USA vor. Seit März 2014 gibt es die Matching-Funktion von LOVOO sogar als eigeneständige App, die Voo heißt.

Die Vor- und Nachteile von LOVOO in der Übersicht

Die Vorteile Die Nachteile
Die niedrigen Preise für die VIP-Mitgliedschaft Der Anteil an Fake-Profilen ist verhältnismäßig hoch
Viele junge Singles Der Frauenanteil liegt bei nur 45 Prozent
Rund 55 Prozent der Mitglieder sind männlich
Innovative Flirtmöglichkeiten
Gleich 8 Millionen Mitglieder flirten bei dem Portal

Das Angebot der Singlebörse LOVOO

Da sich LOVOO laut unseren Erfahrungen in wichtigen Punkten von den gängigen Singlebörsen im Internet unterscheidet, möchten wir nachfolgend näher auf das Angebot des Portals eingehen und dies im Detail vorstellen. Dabei haben wir uns vor allem mit der Mitgliederstruktur, den Flirtmöglichkeiten sowie dem Matching bei dem Anbieter auseinandergesetzt.

Informationen zur Mitgliederstruktur

LOVOO kann Singles im In- und Ausland mit seinen vielseitigen Flirtmöglichkeiten begeistern. Während rund 8 Millionen der Mitglieder in Deutschland leben, haben sich international sogar 46 Millionen Menschen beim dem Portal zum Flirten und Kennenlernen angemeldet. Deutschland ist jedoch klar der umsatzstärkste Markt für das Portal. Dennoch hat auch diese Plattform mit einem Problem zu kämpfen, von dem äußerst viele Singlebörsen betroffen sind. Denn die Frauenquote ist im Vergleich zum Männeranteil sehr niedrig, was zu einem entsprechenden Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern führt. Während 45 Prozent aller Singles bei der Plattform Frauen sind, sind die Herren der Schöpfung mit 55 Prozent deutlich in der Überzahl. Obwohl die große Auswahl an potentiellen Flirtpartnern die weiblichen Mitglieder freuen dürfte, sind dies für die Herren also weniger gute Nachrichten. Die meisten Mitglieder sind zwischen 18 und 36 Jahren alt. Dabei spricht das Portal vor allem Singles an, die keine Unsummen für eine Singlebörse ausgeben und lieber ganz locker und ungezwungen flirten wollen. Technikaffin ist das Publikum der Singlebörse zudem, da die meisten Flirtkontakte hier über die App abgewickelt werden. Wie hoch die Erfolgschancen bei der Partnersuche bei LOVOO ausfallen, ist allerdings nicht näher bekannt.

Die Flirt- und Kontaktmöglichkeiten bei LOVOO

Unsere Erfahrungen mit diesem Portal belegen eindeutig, dass es sich hierbei um eine der wohl besten Dating-Apps am Markt handelt. Denn der Funktionsumfang ist wirklich groß und alle wesentlichen Flirtfunktionen stehen auch bei der App zur Verfügung. So können über die App zum Beispiel Nachrichten verfasst und an den jeweiligen Flirtpartner verschickt sowie auch die Suchfunktionen genutzt werden. Ein Flirtmatchspiel kann mit anderen Singles in Echtzeit gespielt werden, während der Chat ebenso zur Kommunikation zur Verfügung steht. Dabei zeigt die App den Usern sogar an, welche Singles sich aktuell in der Nähe befinden, so dass einem spontanen und unverbindlichen Kennenlernen eigentlich so gut wie nichts mehr im Weg steht. Der sogenannte Live-Radar stellt also die wohl wichtigste Funktion der App dar. Im Feed erscheinen hingegen die Fotos bereits bestehender Kontakte sowie Fotos von interessanten Singles in der Umgebung. Diese Fotos können die Singles dann „liken“ oder die Beiträge der Person abonnieren. Auch Chat-Anfragen können direkt über den Feed versendet werden, so dass neue Kontakte leicht geknüpft werden können.

Der Matching-Algorithmus von LOVOO

Bei LOVOO geht es eher um ein lockeres und unverbindliches Flirten und Kennenlernen. Fundierte Partnervorschläge auf Basis eines wissenschaftlichen Prinzips kann das Portal also nicht bieten. Einen Persönlichkeitstest gibt es bei dem Portal ebenfalls nicht. Dieser wird von den Singles, die sich hier anmelden, allerdings auch nicht erwartet. Beim Flirtmatchspiel steht allerdings durchaus eine Art Matching zur Verfügung, mit Hilfe dessen die Mitglieder anhand ihres persönlichen Flirtslogans einander zugeordnet werden. Allerdings müssen wir ganz klar sagen, dass dieses Matching natürlich recht wenig über die tatsächliche Kompatibilität der Mitglieder aussagt. Zudem können die Mitglieder sich gegenseitig anhand ihrer Bilder bewerten. Mit nur einer Wischbewertung können die Singles also angeben, welche Mitglieder ihnen zusagen und welche nicht. Wenn es zu einer Übereinstimmung kommt, werden beide Seiten entsprechend darüber informiert. Dann können sie direkt Nachrichten miteinander austauschen oder chatten. Auch hierbei muss man natürlich sagen, dass dieses Matching nur auf reinen Äußerlichkeiten beruht, die über den Charakter oder die Werte, welche den Singles ausgesprochen wichtig sind, nichts aussagen.

Wichtige Informationen zum Profil bei LOVOO

Bei LOVOO stehen vor allem die Profilfotos der Singles im Vordergrund, da sie entscheidend sind, um überhaupt von anderen Mitgliedern „geliked“ oder kontaktiert zu werden. Dabei gehen die Anmeldung und auch die Erstellung des eigenen Profils übrigens recht schnell von der Hand. Denn die Anmeldung kann mit einem bestehenden Account bei Twitter oder Facebook kinderleicht ausgeführt werden. Bei der Anmeldung sollten die Neumitglieder entsprechend wie folgt fortfahren, um ihr persönliches Profil erstellen zu können:

  1. Ihr Geschlecht, ihren Geburtstag, ihre E-Mail-Adresse und ihre Ziele bei der Nutzung von LOVOO angeben
  2. Die Anmeldung bestätigen
  3. Schon können die Singles einen kurzen Steckbrief zur eigenen Person ausfüllen (dazu einfach an der passenden Stelle die entsprechenden Häkchen setzen)
  4. Eine Statusnachricht teilen
  5. Fotos hochladen

Bei den Multiple-Choice-Antworten, mit deren Hilfe sich die Singles näher beschreiben sollen, geht es zum Beispiel um die eigenen Vorlieben, Hobbies und Interessen. Auch der Musikgeschmack und das Aussehen spielen hier eine Rolle. Nur die Statusnachricht kann individuell angepasst werden, da es ansonsten leider keine weiteren Freitextboxen bei dem Portal gibt. Dabei sagt solch ein Status natürlich nicht so viel über eine Person aus, da der Status eher den aktuellen Gemütszustand widerspiegelt. Dieses Feld kann jedoch auch eine wunderbare Gelegenheit sein, um das eigene Lebensmotto mit den anderen Singles bei dem Portal zu teilen. Dadurch, dass sich das eigene Profil so leicht und schnell mit wenigen Mausklicks und wenig freien Texten erstellen lässt, mussten wir in der Praxis leider feststellen, dass es recht viele Fake-Profile gibt. Dies ist einer der größten Kritikpunkte, er diese Singlebörse im Vergleich ausmacht.

Die verschiedenen Mitgliedschaften

LOVOO bietet den Singles sowohl eine kostenlose Basis-Mitgliedschaft als auch eine gebührenpflichtige VIP-Mitgliedschaft an, welche entscheidende Vorteile mit sich bringt. Denn nur als VIP-Mitglied ist ein anonymer Besuch bei den Profilen der anderen Mitglieder möglich, so dass sich die Singles zunächst einmal unerkannt umschauen können, bevor sie sich am Ende vielleicht für die direkte Kontaktaufnahme entscheiden. Wer die LOVOO Abogebühr bezahlt, steigert damit zudem seine Popularität und wird bei dem Portal entsprechend optisch im Feed und bei der Suche hervorgehoben, was somit zu mehr Zuschriften von potentiellen Flirtpartnern führen soll. Auch im Postfach der potentiellen Flirtpartner erscheinen die VIP-Nachrichten ganz oben und werden speziell gekennzeichnet, damit sie kaum zu übersehen sind. Ein gebührenpflichtiges Abo ist also der beste Weg, um die eigenen Flirt- sowie Erfolgschancen entsprechend zu erhöhen.

Der Kostenfaktor und die Zahlungsmöglichkeiten bei LOVOO

Wer sich für eine VIP-Mitgliedschaft interessiert, kann diese für einen Zeitraum von 1, 3, 6 oder 12 Monaten abschließen. Bei der 1-monatigen Mitgliedschaft sind Gebühren von 7,99 Euro zu entrichten, während das Abo für 3 Monate insgesamt nur 19,99 Euro kostet. Bei einem Halbjahresabo wird eine Gebühr von 29,99 Euro fällig. Für ein ganzes Jahr zahlen die Singles sogar nur 45 Euro, was im Vergleich zur Konkurrenz einmalig günstig ist. Zudem gibt es eine weitere Möglichkeit, wie die Singles bei einer der günstigsten Singlebörsen überhaupt die zahlreichen VIP-Features nutzen können. Zu diesem Zweck hat LOVOO ein Credit-System eingeführt. Während 300 Credits 2,99 Euro kosten, sind 8.000 Credits schon für 29,99 Euro zu haben. Wer 100 Credits aufwendet, kann die Singlebörse dann für eine Stunde als VIP nutzen. Somit bietet LOVOO seinen Kunden also einen noch günstigeren Zugang an, für den sie auf folgendem Weg bezahlen können:

  • PayPal
  • MasterCard
  • VISA
  • Sofortüberweisung
  • ClickandBuy
  • Paysafecard
  • Direkt beim Apple App oder Google Play Store

Neukundenangebote und weitere Rabattmöglichkeiten

Diese Singlebörse gibt nur selten Gutschiene heraus, doch solche Neukundenangebote sind nicht gänzlich ausgeschlossen. Die meisten Bonusangebote, die nur für Neukunden zur Verfügung stehen, ermöglichen dabei die kostenlose Nutzung der VIP-Mitgliedschaft über einen Zeitraum von 1 Woche oder bis zu 1 Monat. Jeder Kunde kann ein solches Willkommensangebot nur ein einziges Mal für sich nutzen. Die Bestandskunden können hingegen bei den Abokosten pro Monat sparen, indem sie sich für einen längeren Zeitraum bei der Singlebörse anmelden.

Privatsphäre, Datenschutz und Seriosität des Anbieters

Obwohl es bei dem Portal recht viele Fake-Profile gibt, sind Sorgen vor Abzocke oder einem möglichen Betrug nicht begründet. Denn die neusten Sicherheitstechnologien kommen mittels der SSL-Verschlüsselung zum Einsatz, um die Kunden- und Zahlungsdaten entsprechend zu schützen und einen möglichen Missbrauch gleich abwenden zu können. Zum Schutz können sich die Singles zudem unter einem von ihnen ausgewählten Pseudonym bei dem Portal anmelden. Um die Anzahl der Fake-Profile in Zukunft zu reduzieren und für noch mehr Sicherheit beim Flirten im Internet zu sorgen, hat der Anbieter inzwischen sogar einen eigenen Sicherheitscheck ins Leben gerufen, den bisher nur eine eher kleine Anzahl der Mitglieder nutzt. Mittels der Überprüfung ihres Profilfotos können sich die Singles also als „echt“ verifizieren lassen. Im Gegenzug gibt es zudem eine Belohnung im Wert von immerhin 100 Credits, welche die Mitglieder dann bei dem Portal nach Lust und Laune ausgeben können.

Die Benutzerfreundlichkeit und der LOVOO Kundenservice

Das Design der App sowie der Anbieterseite sind modern und übersichtlich und vor allem ein technikaffines Publikum, das vielleicht schon bei anderen sozialen Netzwerken aktiv ist, wird sich dort ausgesprochen schnell zurechtfinden. Wenn es trotz der hohen Benutzerfreundlich- und leichten Bedienbarkeit doch einmal zu Schwierigkeiten kommen sollte, gibt es einen umfassenden Help-Bereich, der die wichtigsten Informationen übersichtlich präsentiert. Für den direkten Kontakt zu dem Anbieter können die Kunden zudem das dafür vorgesehene Kontaktformular nutzen.

Fazit

Flirten bei LOVOO macht einfach Spaß und geht kinderleicht und unkompliziert von der Hand. In der Tat hat sich das Portal zu einem der beliebtesten sozialen Netzwerke zum Flirten und Kennenlernen entwickelt. Trotz der vielen Fake-Profile fällt unser abschließendes Testurteil also gut aus. Denn die Singlebörse ist nicht nur ausgesprochen günstig, sondern kämpft auch immer stärker gegen Fake-Profile an. Außerdem gibt es kaum eine andere Flirt-App, bei der so viele junge Singles zusammenkommen. Der Flirt-Radar ist das absolute Highlight, da es bei rund 8 Millionen deutschen Singles kaum einfacher sein könnte, den Mann oder die Frau fürs Leben in unmittelbarer Nähe kennenzulernen. Auch die verbraucherfreundliche Kündigungsfrist ist ein weiteres Plus, so dass wir das Portal guten Gewissens empfehlen können.

Fragen und Antworten

Was sollten die Mitglieder zur Kündigung bei LOVOO wissen?

Das Abo verlängert sich automatisch, wenn binnen 24Stunden vor dem Ende des Vertrags keine Kündigung bei dem Anbieter eingeht. Mit den kurzen Kündigungsfristen kommt die Flirt-App ihren Kunden also entgegen. Im eingeloggten Zustand können die Kunden ihr Abonnement mit einem entsprechenden Button im Bereich „Einstellungen“ kündigen.

Betreibt die Singlebörse auch einen Blog?

Ja. Von der Webseite der Singlebörse aus erreichen die interessierten Singles ganz einfach den Blog, der über die neusten Unternehmensnews, aber auch zahlreiche Flirttipps berichtet. Zum Teil können die Mitglieder dort sogar einen Blick hinter die Kulissen des Konzerns werfen.

Wie aktiv sind die Singles, welche die Flirt-App nutzen?

Die Mitglieder der Singlebörse sind sehr aktiv und geben pro Monat mehr als 4,2 Milliarden Match-Votes ab. Außerdem laden sie pro Monat gut 8 Millionen Fotos hoch und verschicken rund 420 Flirtnachrichten mittels des Chats.

0 votes